Mag. Dietlinde Leucht

Die Steuerberaterin, die genau zuhört

Mit LICHTBLICK verwirklicht Dietlinde Leucht ihre Idealvorstellung einer kundenorientierten Kanzlei. Sie greift dabei auf ihre langjährige Berufserfahrung in der Steuerberatung, im Interimsmanagement sowie in der Expertise zur Entwicklung von Nachwuchs-Führungskräften zurück. 

 

Seit 2001 selbständig, hat sich die Steuerberaterin auf innovative Dienstleistungsunternehmen spezialisiert und setzt in ihrer Arbeit konsequent auf die Kraft der Kommunikation. „Ich höre auf die Zwischentöne und versuche gezielt herauszufinden, worum es meinen Klienten wirklich geht“, sagt Leucht, „und wer genau zuhört, wird bemerken, dass sich viele unternehmerische Probleme, nicht durch reine Steuerberatung lösen lassen.“ So entstand die Idee zu LICHTBLICK

 

Um ihre Kunden optimal zu unterstützen und ihnen auch neue Wege aufzuzeigen, absolvierte Dietlinde Leucht Weiterbildungen in den Bereichen wertschätzende Kommunikation sowie in der systemischen Unternehmens-Aufstellung. Unter LICHTBLICK bietet sie heute neben der klassischen Steuerberatung auch zielgerichtete Hilfe bei tiefer liegenden, unternehmerischen Problemen an. Oftmals liegt die Lösung im Führungskräfte-Coaching und/oder in der Veränderung der Kommunikationskultur im Unternehmen. In schwierigen Fällen ist die systemische Aufstellung eine erprobte Methode, um zum Kern vorzudringen. Denn nur wer das betriebliche Problem korrekt identifiziert, wird es auch lösen.

 

Dietlinde Leucht ist ein zielorientierter Mensch. Bereits als Teenager wusste sie, dass sie Steuerberaterin werden wollte. Mit Menschen zu tun zu haben, war das Hauptmotiv für den Berufswunsch. Hinzu kamen Talent und Freude im Umgang mit Zahlen. Die Salzburgerin studierte Jus und spezialisierte sich auf Arbeits- und Sozialrecht. Lehrreich verlief zudem ihr Gerichtsjahr, wo sie einem Untersuchungsrichter zugeteilt war und die Aufgabe hatte, Motive von Menschen zu ergründen.

 

Mit diesem Know-how im Lebenslauf startete sie ihre Karriere 1988 als Berufsanwärterin bei einer Steuer- und Unternehmensberatung. Durch ihre Erfahrung bei Gericht und in zielführender Gesprächsführung ausgebildet, identifizierte sie ein Kommunikationsdefizit in der Steuerberatung. Sehr oft wurden jene Themen, die der Klient schon länger in seinem Kopf mit sich herum getragen hat, die auch der eigentliche Grund für seinen Termin beim Steuerberater waren, nicht angesprochen.

 

„Ich wusste, dass Beratungsgespräche besser geführt werden können“, sagt Leucht. – Und das tat sie dann auch.